Pflegen

Von der Pflege der Rabatten über den Schnitt der Bäume bis hin zum Unterhalt des Gartenteichs: Geschickt kümmern wir uns um Ihr Paradies, mit Wissen und Kompetenz.

Unsere Stärken in der Pflege

In Ihrem Garten sorgen wir für:

  • den Rasen
  • die Rosen
  • die Rabatten
  • die Bäume und Sträucher
  • ... und vieles mehr

Für all diese Arbeiten können Sie bei uns auch ein Abonnement lösen. Dabei betreut Sie stets der gleiche engagierte Mitarbeiter.

Weitere Dienstleistungen:

  • Privatgartenpflege
  • Friedhofpflege
  • Pflege öffentlicher Anlagen und von Firmengeländen
Kontaktieren Sie uns

Christophe Rentzel

Geschäftsführer
Eidg. dipl. Landschaftsarchitekt HTL
christophe.rentzel@salathe-rentzel.ch

«Gärten zu gestalten ist meine Berufung.»

Iris Salathé

Geschäftsinhaberin, Verwaltungsratspräsidentin
Pflanzspezialistin
Eidg. dipl. Landschaftsarchitektin HTL
iris.salathe@salathe-rentzel.ch

«Pflanzungen sind meine Freude und Herausforderung, um speziell für alle Kunden die beste Lösung zu finden.»

Norman Kiefer

Abteilungsleiter Landschaftsarchitektur
Dipl. Kaderfachmann BEM FHBB
norman.kiefer@salathe-rentzel.ch

«Wir lösen auch komplizierte Details mit Leidenschaft.»

Alois Leute

Abteilungsleiter Pflege, Pflanzspezialist
Dipl. Ing. Landespflege FH
alois.leute@salathe-rentzel.ch

«Pflanzen - meine Leidenschaft. Das Gestalten mit Farben und Formen im Wechsel der Jahreszeiten ist spannend und herausfordernd.»

Philipp Salathé

Bauführer Unterhalt 2
Landschaftsgärtner
philipp.salathe@salathe-rentzel.ch

«Grosser Name, grosser Kundenkreis, guter Standort.»

Maik Brinkmann

Abteilungsleiter Neuanlagen
maik.brinkmann@salathe-rentzel.ch

«Gärten realisieren, Werte erhalten auf einem Fundament von 125 Jahren Erfahrung: Das ist unsere Aufgabe.»

Salome Waldmann

Bauführerin Neuanlagen
salome.waldmann@salathe-rentzel.ch

«Gärten neu entstehen lassen, die Veränderung und die Freude der Leute erleben, das macht mein Beruf einzigartig.»

Sibylle Gubler

Leiterin Administration
sibylle.gubler@salathe-rentzel.ch

«Es motiviert mich täglich neu, dass ich im Büro meinen Beitrag zum perfekten Garten leisten kann.»

Die Pflege über das ganze Jahr

Das Geheimnis der erfolgreichen, im Verhältnis preisgünstigen Pflege.

mehr

Die Pflege von älteren Gärten

Der alljährliche Schnitt, gewisse Düngergaben und gezielte Nachpflanzungen verhelfen die Grundstruktur eines Gartens sowie die richtigen Proportionen zu erhalten.

mehr

Die Pflege direkt nach dem Gartenbau

Nach dem Gartenbau schliesst unmittelbar die Entwicklungspflege an.

mehr

Fachartikel

Unsere Beiträge zum Thema Pflege

oliven

Das “Mediterrane“ ist schon länger ein beliebtes Thema in der Gartengestaltung. Dazu gehören Pflanzen aus dem Mittelmeer-Raum wie Lavendel, Rosmarin, Zitronen und Oliven. Letztere, in kälteren Gegenden natürlich vor allem als Kübelpflanze, die den Winter im Gewächshaus verbringen müssen. Im klimatisch milden Basler-Raum versucht es der eine oder andere Gartenbesitzer auch mit dem Auspflanzen von Olivenbäumen in den Garten. An geschützter Lage funktionierte das bisher ganz gut, wobei es in strengen Wintern jedoch Schäden geben kann.

Leider ist von Süden her kommend eine Krankheit aufgetaucht, die unter anderem für Oliven gefährlich ist: Xylella, ein Bakterium. Daher importieren verantwortungsvolle Baumschulen momentan keine Oliven aus dem Mittelmeerraum, da die Krankheit auch andere Pflanzen befallen kann. Wir empfehlen im Moment keine Oliven im Garten zu verwenden.

Einen guten Ersatz für Oliven gibt es. Optisch sehr ähnlich und absolut winterhart ist die Weidenblättrige Birne: Pyrus salicifolia. Sie hat das gleiche silbrig-schmale Laub, dazu noch schöne weisse Blüten im April und manchmal im Herbst noch kleine, grüne Birnen, welche zwar dekorativ aber ungeniessbar sind. Die Weidenblättrige Birne gibt es sowohl als Strauch, wie auch als Hochstamm zu kaufen. Pyrus salicifolia, die Weidenblättrige Birne, als perfekter Ersatz für den Olivenbaum.

mehr lesen